9 von 10 Kunden kaufen nicht. Das Motivation-Lab findet heraus warum.

Problem

Über 90% der Seitenabbrüche in Online-Shops passieren, bevor ein Kunde einen Artikel in den Warenkorb legt. Dies zeigen aktuelle Zahlen, z.B. von Nielsen NetRatings oder CoreMetrics LIVEmark. Dennoch fließen die meisten Optimierungsbudgets in die Analyse funktionaler Schwachstellen - obwohl die Wirksamkeit einer Optimierung im oberen Bereich ca. 30 mal wirksamer ist.

Konversionsraten können 300% höher sein

Die Studie "Konversionsraten deutscher Online-Shops" zeigt: In fast allen Konsumgütergruppen ist die Konversionsrate des besten Shops um über 300% höher als die des Durchschnitts. Dies zeigt ein immenses Optimierungspotenzial auf. Pro 100.000 Euro Umsatz verschenken die meisten Shops rund 300.000 Euro Umsatz durch Abbrüche zwischen Landingpage und Warenkorb.

Abbrüche haben emotionale Gründe

Die meisten Abbrüche haben emotionale Gründe. So hat die Universität von Ontario heraus gefunden, dass bereits nach 50ms der Shop-Besucher eine Meinung gebildet hat. Die Forschung rund um das limbische System ("Neuro-Marketing") bestätigen, dass die emotionalen Bewertungsmechanismen schneller und stärker sind als die vermeintlich rationalen Gründe.

Das Motivation-Lab zeigt die emotionalen Schwachstellen

Warum brechen Nutzer ab? Mit Hilfe des Motivation-Labs lassen sich die emotionalen Schwachstellen eines Online-Shops valide identifizieren. Dabei werden nicht nur die Wirkungsmechanismen von Startseiten und Landingpages identifiziert - bis auf die Ebene einzelner Elemente kann im Click-Flow die Motivationsleistung gemessen werden.

Ansprechpartner
Torsten Hubert
Torsten Hubert Head of Consulting
+49.6172.68097-12 torsten.hubert@web-arts.com
Case Study
Von 10 auf 17% Konversionsrate
Mit Hilfe des Motivation-Labs wurde die Konversionsrate einer Versandapotheke schrittweise um 71% gesteigert.
 
Unsere Partner: Web Arts - Partner